FAQ´s

Wo ist Enermite P erhätlich:

Enermite P ist vorerst persönlich im Apherese-Zentrum Passau erhältlich!

Enthält Enermite P Laktose?:

Enermite P enthält wertvolle Milcheiweißkomponenten und ist somit für Menschen mit Milchzuckerunverträglichkeit (Laktoseintoleranz) nicht geeignet.

Woher werden die Rohstoffe für Enermite P bezogen?

Unsere Rohstoffe beziehen wir ausschließlich aus Deutschland und der Europäischen Union.

Kann Enermite P auch mit Wasser zubereitet werden?

Für die Zubereitung von Enermite P kann auch Wasser verwendet werden. Bitte beachten Sie, dass sich hierdurch die die Nährwerte der Eiweissmahlzeit ändern.

Warum empfehlen wir eine ärztlich begleitete Anwendung?

Unser multimodales Therapiekonzept basiert ernährungsmedizinisch auf einer kohlehydratreduzierten Startphase. Nicht für alle Personen eignet sich eine eiweißreiche Ernährung. Gerade bei Langzeitanwendung ist eine konsequente Überwachung des Stoffwechsels notwendig.

Warum enthält Enermite P Vitamine und Minerlastoffe?

Unsere Eiweißmahlzeit soll einen Mangel an lebenswichtigen Vitaminen und Spurenelementen vorbeugen. Vitamine der B Gruppe sind z.B. unerläßlich für einen optimalen Stoffwechsel.

Kann Enermite P auch in höheren Lebensalter angewandt werden?

Enermite P ist auch für ältere Menschen geeignet. Wir empfehlen aber vor Beginn einer Reduktionsdiät eine ärztliche Betreuung.

Ist Enermite P bei erhöhten Harnsäurewerten und Gicht zu empfehlen?

Die Erkrankung Gicht basiert auf einer Harnsäurestoffwechselstörung. Voraussetzung für die Entwicklung einer Gicht ist eine Ansammlung von Harnsäure im Blut, was medizinisch als Hyperurikämie bezeichnet wird. Bei einem gestörten Gleichgewicht zwischen Bildung und Ausscheidung von Harnsäure können sich in der Folge Harnsäurekristalle (Urate) in verschiedenen peripheren Gelenken und Geweben ablagern und das Krankheitsbild Gicht auslösen. Da Harnsäure aus Purinen gebildet wird, sollte der Körper auf eine purinarme Kost umgestellt werden. Die tägliche Nahrungsaufnahme sollte maximal zu einer Bildung von 300 mg Harnsäure führen. Besonders purinreich sind bestimmte Fleischsorten, Innereien, Kleinfische und Hülsenfrüchte. Aber auch Obst und Gemüse enthalten geringe Purinwerte. Bei Milch, Joghurt und Quark sind keine Puringehalte feststellbar, so dass sie die ideale Begleiter einer purinarmen Kost darstellen. Alkoholische Getränke enthalten zwar auch keine oder wenig Purine, sie hemmen jedoch die Harnsäureausscheidung und erhöhen so den Harnsäurespiegel.
Enermite P enthält keine Purine und eignet sich somit hervorragend zur ernährungsmedizinischen Unterstützung einer Therapie bei erhöhten Harnsäurewerten.

Können auch Diabetiker Enermite P verwenden?

Diabetes, besonders der sog. Altersdiabetes oder Typ 2 Diabetes, hat in den überwiegenden Fällen seine Wurzeln im Übergewicht und der krankhaften Zunahme von Körperfettgewebe. Dieses Fettgewebe stört die komplizierte Balance der zuckersenkenden Hormone (z.B. Insulin) und der Zuckerverwertung in unserem Körper. Somit profitieren insbesondere Menschen mit Übergewicht und Diabetes von einer Abnahme der Fettgewebes. Enermite P kann effektiv zu einem Verlust von Fettgewebe beitragen und so eine Diabetestherapie begleiten. Hier empfehlen wir insbesondere eine ärztliche Begleitung vor Beginn der Ernährungsumstellung.

Ich leide an hohen Blutdruck. Kann ich hier Enermite P zur Gewichtsabnahme einsetzten?

Übergewicht gilt als Mitverursacher für Bluthochdruck. Ein ausgeglichenes Gewicht ist die Basis jeder Blutdrucktherapie. Vor Einleiten einer Ernährungsumstellung mit Enermite P konsultieren Sie bitte Ihren Arzt.